Ruske kape – Russische Mützen Rezept – Any Blum – Serie #45

Ruske kape – Russische Mützen Rezept – Any Blum – Serie #45

Eingetragen bei: Dessert, Gebäck, Kleingebäck, Kuchen, Teig | 0

Dieses mal gibt es wieder ein Wunschrezept von meinen lieben Followern. Es ist der Klassiker vom Balkan. Ruske kape (Subarice) „Russische Mütze“ ist ein leckeres Biskuit Törtchen gefüllt mit einer leckeren Vanillecreme, umrandet mit einem Kokosmantel und als „i“ Tüpfelchen wird es mit flüssiger Schokolade bedeckt. Es gibt davon viele verschiedene Variationen, jedoch finde ich die „klassische“ Variante ohne Vanillepudding sondern mit Mehl, Milch und Vanille am leckersten. Ich empfehle sie im Kühlschrank zu lagern und sie Kalt zu geniessen. Der Name russische Mütze hat das Törtchen wegen seiner Ähnlichkeit zu den russischen Wintermützen bekommen. Wer die ein mal gegessen hat, wird sie nicht mehr missen wollen.

 


 Zutatenliste:

ergibt 15-20 Stück

 

Biskuit Teig

5 Eier
1 Backpulver
160g Mehl
180g Zucker
50ml Wasser
30g Kakao
30ml Sonnenblumenöl

 

Creme

500ml Milch
40g Mehl
75g Speisestärke
90g Zucker
200g Butter
1 TL Vanilleextrakt ( 1Vanillezucker oder 1 Vanilleschote)

Glasur

200g Schokolade
1 EL Sonnenblumenöl

Umrandung

100g Kokos


 

Zubereitung:

Es wird mit der Creme begonnen da die lange zum abkühlen braucht, dazu wird 100ml Milch mit der Speisestärke dem Mehl und dem Vanille verrührt, 400 ml Milch wird zum kochen gebracht, dann wird das Mehl-Milchgemisch dazugegeben und solange gerührt bis eine dicke Konsistenz entsteht.Kühl stellen.

Für den Teig wird als erstes das Eiweiß mit dem Wasser steif geschlagen, dann lässt man den Zucker einrieseln dann kommt das Eigelb nach und nach in den Eischnee, wenn sich alles verrührt hat kommt das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao rein und wird alles vermengt.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech wird der Teig darauf gegossen und alles glatt gestrichen. Im vorgeheizten Ofen wird der Teig auf  180c ca 15 min gebacken. Auskühlen lassen.

Die Butter wird in eine Rührschüssel gegeben und weißcremig geschlagen, nach und nach wird die ausgekühlte Creme mit hineingerührt.

Wenn der Biskuit ausgekühlt ist, wird er mit Hilfe von einem Glas oder einer kreisförmigen Form ausgestochen.

Auf einem Kreis wird etwas von der Creme gestrichen und mit einem anderen Kreis zugedeckt, dann den Rand einstreichen und in den Kokos wälzen.

Schokolade mit etwas Öl in einem Topf schmelzen lassen, um es dann auf den bereits gefüllten Törtchen auf der Oberfläche zu verstreichen.

Etwas kühl stellen.

 

Lasst es euch schmecken ;))))

 

 

„Wünsch dir was“ Rezept:

Wer es nicht weis, ich habe eine Aktion gestartet die nennt sich „wünsch dir was“ Rezept. Das heißt für euch, wenn ihr ein Gericht oder Dessert habt dass ihr gerne auch mal hier sehen wollt. Dann geht bitte auf meine Facebook Seite und schreibt mir dort eine Private Nachricht.

https://www.facebook.com/anyblum

Schickt mir euren Wunsch und ich werde mich daran machen und recherchieren wo ich ein gutes und funktionierendes Rezept finde. Ich werde es ausprobieren, sollte es wirklich gut schmecken werde ich dann davon ein Video machen und es hier reinstellen. Es wird bestimmt ein wenig dauern bis eure Wunschrezepte hier auftauchen werden, da ich auch recherchieren muss und evtl. einige Rezepte ausprobieren muss.  Zudem habe ich jetzt schon einige in der Warteschleife. Aber keine Sorge die kommen bestimmt alle dran.

Beachtet bitte, ich kann nur Wünsche die in meinem Postfach landen berücksichtigen, und dort werden sie so bearbeitet wie sie zeitlich ankommen. Deshalb eine bitte an euch, schreibt eure Wünsche nicht in die Kommentare rein, da ich so keinen Überblick habe. Danke 🙂

Hinterlasse einen Kommentar